Hochzeit in voller Blüte - Lydi & Lars

Mittlerweile durfte ich der lieben Lydi und dem lieben Lars schon zum zweiten Hochzeitstag gratulieren. So lang ist der Tag schon wieder her. Trotzdem erinnere ich mich noch heute gerne zurück, denn als mich damals der Anruf von Lars erreichte mit der Frage, ob ich seine Hochzeitsfotografin werde, konnte ich nur freudestrahlend jubeln "Jaaah! Ja! Unbedingt!" Warum das für mich so eine große Ehre darstellte, erklärt sich in der gemeinsamen Geschichte von mir und meinem "Larsi". Wir haben nämlich ganze 6 Jahre sehr eng zusammen gearbeitet und Lars hat mich zur handwerklich gelernten Fotografin ausgebildet.

Doch was viel interessanter ist, ist ja die Geschichte von Lars und seiner Liebsten, bei der ich von Anfang an dabei war. Als sich die beiden vor einigen Jahren kennen lernen sollten, suchte unser Fotostudio gerade einen neuen Auszubildenden. Über einen gemeinsamen Bekannten erfuhr Lars von Lydi, die gerade eine neue Ausbildungsstelle suchte. Lars wollte sicher gehen, dass sie gut in unser Team passen würde und beschnupperte sie erst mal auf Facebook. Sie tanzte sehr gern Salsa und suchte dort über einen Post einen Tanzpartner. Zufällig ist Lars auch begeisterter Salsatänzer. So dachte er sich, das wäre doch eine gute Gelegenheit, die potentielle Auszubildende kennen zu lernen und meldete sich. Um sich auf der Tanzfläche der Tanzbar nicht zu blamieren, beschlossen die beiden, vorab einmal zusammen zu üben und trafen sich zum ersten Mal in unserem Fotostudio.

 

Lars beschloss wenig später, dass er Lydi nicht einstellen würde. Ihre Enttäuschung war groß. Eine Liaison mit der Azubiene wäre zugebenermaßen auch eine spannende lovestory geworden aber diese ist eine viel ehrlichere.

Der Grund war nicht etwa fehlende Sympathie oder ein hinkendes Tanzbein. Im Gegenteil.

Es war sozusagen Liebe auf den ersten Tanz.

Und ganz Profifotograf wie Lars so ist, wollte er Gefühle und Berufliches trennen. So wurde außerhalb des Fotostudios weiter getanzt, sich angenähert, sich schließlich geküsst. :)

Ich erinnere mich gerne wie Lars danach oft mit einem Honigkuchenpferd-Grinsen und auffallend guter Laune im Studio herumlief, wie er das erste Mal abends nach Feierabend einen selbstgemachten Adventskalender für Lydi bastelte, einfach wie schön es war, ihn so glücklich zu sehen.

 

Und etwa 3 Jahre später stehe ich auf der Hochzeit der beiden, bin ganz privat ab Beginn der Vorbereitung der schönen Braut dabei, und bin mit Stolz erfühlt und ganz gerührt als ich Lars das erste Mal in seinem schicken Hochzeitsoutfit sehe wie er nervös sein Einstecktuch zurecht rückt bevor er seine Zukünftige das erste Mal im Brautkleid sieht. Ich bin ja schon bei Hochzeiten von Menschen, die ich nicht bereits Jahre kenne, oft emotional und habe das eine oder andere Tränchen im Auge aber so vertraute Menschen fotografisch zu begleiten, war etwas ganz, ganz Besonderes. Und ein wenig nervös war ich ja schon, die Hochzeit von zwei Fotografen fest zu halten. ;) Schlussendlich war es ein wunderbarer, entspannter Tag, bei dem ich gleichzeitig auch Gast war. Endlich mal ohne Zurückhaltung durch's Buffet schlemmen. ;)

 

Ihr beiden, auf viele weitere tolle gemeinsame Jahre! Ich wünsche Euch von Herzen alles Liebe.